Farben wirken!

Farben finden wir überall: Kleidung, Einrichtung, Fahrzeuge, Natur, Häuser, Symbole, Schilder, Verpackungen und vieles mehr, alles hat eine Farbe und die wirkt auf uns – ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.

Wir haben eine ganz persönliche Beziehung zu Farben. Je nachdem mit welchen Erfahrungen wir sie in Verbindung bringen, mögen wir sie oder lehnen sie ab. Wir haben Lieblingsfarben, aber auch solche, die wir überhaupt nicht ausstehen können ... Sie wissen selbst, dass Sie nicht an jedem Tag auf den roten Pullover Lust haben. Manchmal brauchen Sie etwas Pep, dann tut er gerade gut, aber an anderen Tagen wäre er Ihnen zu aufdringlich und „laut“.

Wie entsteht unsere Farbwahrnehmung?

Und dann gibt es noch Farbwirkungen, die psychologisch, politisch oder von Traditionen und Urprinzipien geprägt sind. Das zeigt sich in manchen Redewendungen: sich grün ärgern, grün hinter den Ohren sein, die Ampel ist grün ebenso wie die Natur.

Somit haben die verschiedenen Farbnuancen einer Farbe unterschiedliche Bedeutungen wie beispielsweise Gelbgrün = Galle = Ärger, Grün als Farbe der Unreife oder Grün für freie Fahrt. Manche Farbinterpretationen gehen allerdings auch auf ihre frühere Herstellungsweise zurück. Da enthielten zum Beispiel grüne Wandfarben Arsen und so wurde Grün zur Farbe des Giftes.

Das muss aber nicht in jeder Kultur gleich empfunden werden. Bei uns ist beispielsweise Schwarz die Farbe der Trauer, während sie in asiatischen Ländern Weiß ist. In unseren Breitengraden ist Grün eine alltägliche Farbe der Natur, in Wüstenlandschaften ist sie etwas ganz Kostbares und symbolisiert darum Wohlstand und Fülle.

Farben transportieren Botschaften

Aus diesem Grund wird ein Logo für ein internationales Unternehmen nach anderen Kriterien gestaltet als eines für einen lokalen Anbieter. Die Symbolik der Farben und Formen muss vom Betrachter richtig eingeordnet und verstanden werden. Rot wirkt eher dynamisch während Grün für ökologische Firmen besser geeignet ist. Die Farbe sollte natürlich mit der Branche oder dem Geschäftsbereich korrespondieren.

Wenn ich für ein Unternehmen ein Logo entwickle, achte ich auch darauf, dass die Farben mit dem Firmeninhaber oder Geschäftsführer in Einklang stehen. Um das herauszufinden, führe ich mit meinen Kunden ausführliche Gespräche oder nutze meinen Tages-Workshop „Logo & Vision“. Dabei gehe ich ganz individuell auf die Firma ein ...

Eine weitere meiner Methoden ist die Anwendung der astrologischen Urprinzipien in der Gestaltung von Firmenzeichen, aber auch in der Planung und Gestaltung von Räumen, ob privat oder im Business. Hier werden die Farben bestimmten Qualitäten der Planeten zugeordnet: Feuerrot steht z.B. für den Mars – also für Dynamik, Lindgrün für den Merkur – Naturverbundenheit und Gesundheit – oder Violett für den Jupiter – Toleranz und Großmut.

Farbe im Raum

Egal, welche Zuordnung und Interpretation man wählt, Farben wirken immer auf uns und die Umgebung. Man kann sie gezielt einsetzen um bestimmte Stimmungen und Atmosphären zu erzeugen. Mit Farben lässt sich ein Raum schaffen, der einem voll und ganz in seiner Eigenheit entspricht, in dem man auftanken und sich erholen kann – oder sich einen „Kick“ in eine gewünschte Richtung geben.

In Geschäftsräumen ist die Farbgebung der Wände und Ausstattung von besonderer Bedeutung, denn sie kann die Atmosphäre beeinflussen. Gedeckte Farben, wie Grau, aber auch Weiß fördern konzentriertes Arbeiten. Goldgelb bringt Räume zum strahlen wie die Sonne. Einen Meditationsraum in einem Hotel würde ich in wässrigen Blau- und Grüntönen gestalten. Für Besprechungsräume sind luftig-leichte Töne ideal.

So, wie Sie die Farbe Ihrer Kleidung nach Ihrer momentanen Stimmungslage auswählen, kann man die Farbgebung der Räume an Ihre aktuelle Lebenslage anpassen. In schwierigen Situationen braucht es vielleicht eine aufmunternde Wandfarbe, die die Stimmung hebt – Wände sind schnell mal neu gestrichen.

In meiner Arbeit habe ich die Möglichkeiten mit verschiedenen Testmethoden die „richtige“ Farbe für Ihre Räume – oder auch Ihr Logo – zu bestimmen. Einige Kunden waren zunächst überrascht über das Ergebnis, fanden sich dann aber in den Farben vollkommen wieder …

Darüber hinaus können die Wandfarben mit Zusätzen wie Energie-Essenzen, Edelsteinpulver oder anderen Materialien energetisiert werden.

Neugierig auf Farb-Energie?

zurück zur Übersicht

kopfbild_text_lg


Verschiedene Farbstimmungen

Ostern: farbenfroh, hell freundlich
Business: gedeckt, zurückhalten, seriös
Liebe: rot, heiß, feurig bis lieblich

Mehr zu den Urprinzipien >>

Workshop "Logo & Vision" >>

Energetisches Logo Design >>