Gesundheit und Wohlbefinden ganzheitlich betrachtet

Nicht selten kommt es vor, dass Therapien – in welcher Art auch immer – nicht zum gewünschten Erfolg führen, obwohl alle das Beste getan haben. Leider gibt der/die Betroffene dann häufig auf, in der Meinung, dass ihm entweder nicht zu helfen oder die Therapie nicht die richtige gewesen sei ...

Manchmal ist aber eben auch das Wohnumfeld an den Beschwerden beteiligt. Nur ein Zusammenwirken verschiedener Disziplinen sowie das Beseitigen aller erheblichen Faktoren kann zu nachhaltigem Erfolg führen.

Wenn ein Geomant bei einer Hausuntersuchung und Resonanzdiagnose Faktoren wie Schimmelpilz, Elektrosmog, Umweltgifte, Erdstrahlen oder atmosphärische Verunreinigungen feststellt – und das kommt häufig vor –, dann ist es natürlich wichtig, diese Störer im Haus auszumachen und – soweit möglich – zu beseitigen bzw. abzumildern.

Eine sehr wichtige Empfehlung dabei ist, unbedingt diese Faktoren auch durch einen erfahrenen Therapeuten im Körper testen zu lassen und entsprechende Maßnahmen zu veranlassen.

Es kann aber auch andersherum passieren: Eine Heilpraktikerin hat z.B. in ihrer Praxis bei einer Patientin Störfelder wie eine Wasserader, eine Strahlenbelastung oder Umweltgifte festgestellt und eine Schadstoffausleitung hatte noch nicht den gewünschten Erfolg. Der Patientin geht es nach wie vor nicht gut. Dann schickt sie die Menschen idealerweise zu einem Geomanten oder Radiästheten, damit der abklärt, ob es im Lebensraum Störer gibt, die die Krankheit begünstigt haben könnten oder den Heilerfolg behindern.

Häufig sind auch Kinder betroffen: Die Eltern kommen wegen Bettnässen, schlechtem Schlaf in die Praxis – oder weil das Kind morgens immer extrem in eine Ecke gekauert im Bett liegt. In jedem Fall ist eine Zusammenarbeit mit einem Geomanten hilfreich, der eine Wasserader o.ä. ausmachen und entstören kann.

Eine weitere Möglichkeit: Es gibt Probleme in der Beziehung, man geht zur Paarberatung und macht dort auch einige Fortschritte. Liegt jedoch ein Auslöser für den Konflikt im Lebensraum, wird der gute Erfolg beim Berater immer wieder dadurch zunichte gemacht – wenn man nicht auch parallel eine Hausuntersuchung machen oder sich raumenergetisch beraten lässt ...

Unerfüllter Kinderwunsch kann körperlich bedingt sein, aber ebenso durch Umweltfaktoren als auch durch ungünstige Voraussetzungen im Wohn- oder Arbeitsumfeld ausgelöst oder zumindest beeinflusst werden. Leider trägt hier auch das sorglose Umgehen mit der modernen Technik einen nicht unerheblichen Anteil: Handys in der Hosentasche oder im Schlafzimmer und mehr ...

In unserer heutigen Zeit sind die Beeinträchtigungen aus der Umwelt vielfältig und Beschwerden können manchmal nicht so eindeutig zugeordnet werden. Darum ist es eben ratsam, sich alle Seiten – Körper, Seele UND Wohn- oder Arbeitsraum anzuschauen und parallel zu bearbeiten. Dazu ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Geomantie, Raumenergetik und Therapie sehr hilfreich!

Was wir bei all dem nicht vergessen dürfen: Unser Haus, unsere Wohnung, unser Büro  – ebenso wie Krankheiten und andere Lebensumstände – sind auch Spiegel. D.h. wir haben es mit Analogien zu tun: Wir erschaffen uns unsere Lebensumstände und dann wirken diese auf uns! Also ist alles, was uns in dieser Hinsicht begegnet auch immer richtig, so wie es ist.

Nicht die äußeren Umstände sind „schuld“, dass uns etwas geschieht.
Sobald wir dies erkannt und akzeptiert haben, kann "Heilung" beginnen, auf allen Ebenen und ganzheitlich ...

zurück zur Übersicht

kopfbild_text_lg

Wann sollten Sie an eine Schlafplatz-Untersuchung denken?

Bei allen Problemen, die nicht anderweitig erklärt werden können, z.B.

  • wenn Sie schlecht oder unruhig schlafen
  • wenn Ihr Kind Bettnässt
  • bei Schlafstörungen, die nicht anderweitig erklärbar sind oder wenn Sie sich an Ihrem Schlafplatz nicht wohl fühlen – bei Kindern häufiges nächtliches "Wandern"
  • wenn Ihr Schlaf nicht erholsam ist und Sie morgens wie zerschlagen sind
  • bei sonstigen Befindlichkeitsstörungen während des Schlafens.

 

Lassen Sie Ihr Grundstück, Haus oder Ihren Arbeitsplatz untersuchen

  • bei Neubau oder Umzug – vorsorglich, wenn Sie sensibel sind
  • wenn Sie an bestimmtem Stellen Ihres Lebensraums ein ungutes Gefühl haben
  • bei chronischen, schweren oder wiederholten Erkrankungen
  • wenn Therapien unerklärbar nicht den gewünschten Erfolg bringen
  • bei mangelnder Energie, Abgeschlagenheit oder Konzentrationsschwäche.