Geomantischer «Spaziergang» & intuitive Kreativität

 

„Alle Kreativität kommt aus dem Urgrund, der mit Rationalität nichts mehr zu tun hat. Die Kunst ist die Schwester der Mystik, das was ich plötzlich intuitiv begreife und in ein Bild oder eine Musik bringe.“

Benediktinerpater und Zen-Meister Willigis Jäger

 

In den Ort eintauchen


Den Zauber eines Ortes macht eine unbestimmte Spiritualität, eine geistige Atmosphäre, die Aura oder der besondere Spirit aus – geprägt von Menschen, die hier gelebt, gearbeitet und gewirkt haben, aber auch von baulichen Strukturen und Gegebenheiten der Erde, der Natur. Oft haben Orte auch einen „Genius Loci“ eine Art Schutz- oder Ortsgeist, einen „Hüter des Ortes.  Wir werden mit allen Sinnen in die Präsenz des Ortes eintauchen, die Luft einatmen, dem Gezwitscher der Vögel lauschen, den Wind und das Rauschen der Bäume hören, den Ort riechen, schmecken, hören, sehen und tasten, um ihn ganz zu erfassen und seinen Spirit wahrzunehmen.

Geomantisch wahrnehmen

Geomantie ist die Kunst, die Sprache der Natur, der Erde, des Ortes wahrzunehmen, zu verstehen und zu bedenken. Wir haben alle die Fähigkeit der intuitiven Wahrnehmung, auch wenn sie vielleicht etwas „verschüttet“ ist. Und jede/r hat meist einen Schwerpunkt auf dem inneren Hören, Sehen, Wissen oder Fühlen. Wenn Dir wieder bewusst wird wie sehr Du mit Ort und Landschaft verbunden bist und sie Dein Inneres spiegeln, kann auch wieder eine harmonische Umwelt entstehen.

 

 

 

 

 

 

Intuitive Kreativität

Im zweiten Teil des Workshops wirst Du das Erspürte zu Papier bringen. Das kann in Form eines Urbildes, eines Symbols sein, das Dir in der Wahrnehmung vor Deinem inneren Auge erschien, Farben, Worte, ein kurzer Satz, der für Dich den Spirit des Ortes ausdrückt. Vielleicht wirst Du das Gefühl haben, dass nicht Du selbst das gemalt hast. Die Quelle sprudelt, Du bist im Fluss ...

Workshop-Inhalte

  • Ankommen, Durchatmen, den Alltag hinter sich lassen
  • Wahrnehmungs- und Meditationsübungen
  • Den Zauber des Ortes intuitiv erfassen und seine Sprache wahrnehmen – abseits touristischer und historischer Betrachtungen
  • Der kreative Ausdruck darf ganz frei und aus der Intuition heraus entstehen. Wir arbeiten mit Aquarellfarben und Stiften auf Papier. Gerne werde ich dabei unterstützen und Hilfestellung geben

Termine 2021

Samstag, 7. August, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Ortenburg

Sonntag, 15. August, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Fürstenzell

Sonntag, 29. August, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Neuburg am Inn

Samstag, 11. September, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Bad Birnbach

Sonntag, 19. September, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Ortenburg

Samstag, 25. September, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Fürstenzell

Sonntag, 3. Oktober, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Neuburg am Inn

Samstag, 9. Oktober, 14.00– ca. 18.00 Uhr – Bad Birnbach

 

Gerne auch als Private Workshop für Dich und Deine Familie oder Dein Team – im Raum München z.B. im Schlosspark Nymphenburg.

Ich freue mich auf Deine Anfrage!

 

 

 

 

 

Teilnahme-Gebühr

48,00 EUR / Person und Termin / inkl. MwSt. und Material

86,00 EUR für 2 Personen, die zusammen buchen

175,00 EUR für alle 4 Orte (4 x 1 Person)

 

Durchführung

  • Teilnehmerzahl mind. 2 Personen, max. 8 Personen
  • Die Workshops finden im Freien, nur bei trockenem Wetter statt. Bitte ggf. am Veranstaltungstag nochmals nachfragen unter: 0175-1114249
  • Wir werden die Workshop-Zeit ohne Smartphones, Handys & Co. genießen – für eine optimale Wahrnehmung

Bitte mitbringen

  • wettergerechte Kleidung, ggf. Sonnenschutz
  • Sitz- oder Liegeunterlage aus Naturmaterialien (Wolle, Filz, Baumwolle, Fell o.ä.) – für einen optimalen Kontakt zum Ort
  • Wasser/Getränk und ggf. leichten Snack
  • Neugierde, Offenheit und positive Stimmung

 

Dieses Material wird von mir gestellt:

Malblock, Aquarellfarben, Pinsel und Stifte