Das Spiel der Elemente

In alter Zeit konnte man nicht nur die gesamte Schöpfung mit den vier Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft erklären, sondern auch die Charaktere der Menschen. Sie sind vermutlich das älteste überliefert System für eine umfassende Beschreibung der Wirklichkeit.
In unserer Sprache haben sich viele Redewendungen erhalten und machen die Qualitäten der Elemente deutlich: Feuer entflammt und lodert, Wasser strömt oder steht still, eine frische Brise durchlüftet, der Sturm tobt und wir stehen mit beiden Beinen auf der Erde oder sind angewurzelt. Die Bilderwelten unserer Sprache sind so vielfältig und anschaulich, dass es sich durchaus lohnt sich damit eingehender zu befassen ...

Grundcharaktere
Um die Persönlichkeit eines Menschen zu beschreiben, ist es sehr hilfreich sich die Gewichtung der Elemente z.B. im Horoskop anzuschauen. Meist bekommt man diese Information bei der Erstellung einer Horoskopzeichnung mitgeliefert. Eine andere Methode wäre der Fragebogen, den Du in dem Buch von Hajo Banzhaf finden kannst. So kannst Du Dich selbst und auch andere besser kennen lernen.

Eine grobe Zuordnung kann es schon durch die Tierkreiszeichen geben, die den vier Elementen zugeordnet sind. Feuer: Widder, Löwe, Schütze; Erde: Stier, Jungfrau, Steinbock; Wasser: Krebs, Skorpion, Fische; Luft: Zwillinge, Waage, Wassermann. Wobei die Elemente Feuer und Luft als männlich und die Elemente Wasser und Erde als weiblich bezeichnet werden.

Elemente besitzen eine Wechselwirkung – bei Dir persönlich, aber auch im Zusammenspiel mit anderen. Bei zwei Menschen, die gut miteinander auskommen, ergänzen sich oft die Elemente oder sie sind ähnlich.

Wechselwirkung der Elemente
„Wasser & Feuer“ sowie „Feuer & Luft“ können anstrengende Kombinationen sein, „Wasser & Erde“ unterstützen sich gegenseitig oder „Wasser & Luft“ ergibt ein Wechselspiel zwischen Leichtigkeit und Tiefe. Nur um einige Beispiele zu nennen. Daran sieht man schon, dass es sich lohnt, sich damit zu befassen, um besser mit den Mitmenschen zurecht zu kommen und sie zu verstehen. Oder Konflikte in sich selbst zu erkennen.

Die Elemente in Deinem Zuhause
Genauso wie es ein Zusammenspiel der Elemente verschiedener Menschen gibt, so wirken die Elemente in Haus und Garten ebenfalls auf die Bewohner. Während wir andere Menschen nicht ändern können, ist es aber durchaus möglich unser Zuhause so zu gestalten, dass die Elemente im Gleichgewicht sind.

Fehlt Dir vielleicht persönlich das Element Erde, so kannst Du es in Deinen Lebensraum einbringen – in Form von erdigen Farben, Materialien, Steinen, Bildern oder Tätigkeiten wie Gartenarbeit. Ebenso können andere Elemente über die Wohnraum-Gestaltung in Dein Leben kommen. Dazu ist es hilfreich, sich die Eigenschaften der Elemente anzuschauen und entsprechend im Raum zu manifestieren.

Ebenso kann Dich ein Element, das zu stark vertreten ist, irritieren, unruhig machen oder aber auch blockieren. Ein Zuviel an Erde kann durch aus auch träge und unflexibel machen.

Gerne unterstütze ich Dich – mit meinen vielfältigen Methoden – dabei, Deine ganz persönliche Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen, sodass Du tief entspannen kannst, weil alles im Gleichgewicht und in Harmonie ist.

 

zurück zum Überblick >>


Header-Foto: Dimitris Vetsikas | Pixabay
Weitere Fotos: Ulrike Holtzem

 

kopfbild_text_lg

Elemente im Horoskop

Eine Horoskopzeichnung mit Elementeverteilung kann z.B. hier online und kostenfrei erstellt werden: www.astro.com »

Buchtipp

„Der Mensch und seine Elemente“
von Hajo Banzhaf
gesehen bei amazon »
leider nur noch antiquarisch erhältlich