„Die Zeichen sind ein Alphabet, das Du erlernen kannst, um mit der Seele der Welt zu sprechen“.

Paolo Coelho

Kosmogramme – Sprache des Universums

Die Kommunikation mit dem Universum ist nicht über die uns geläufige Sprache möglich, die alleine Ausdruck des rationalen Verstandes ist. Es entwicklelt sich ein Interesse an der Erde, den Welten der Pflanzen, Tiere sowie der sog. elementaren Welt und dafür ist eine andere Form der Kommunikation gefragt – eine der Symbole und Kosmogramme. Jedem Ort, jedem Wesen und jedem Menschen wohnt ein Symbol inne, welches an die Ganzheit, die Ur-Identität erinnert. Damit wird es zu einem Instrument der Stärkung, der Interaktion und (Raum-)Heilung.

Ursymbole – Wegweiser in die seelische Welt

Bereits zu Beginn der Menschheit tauchten die ersten Symbole auf. Als «Tor» in die Welt der Ideen bot sich die Möglichkeit, geistige Zusammenhänge darzustellen. Ursprünglich wurden sie für «geheime» rituelle oder magische Handlungen eingesetzt, entwickelten sich zu Zeichensprachen und Schriften wie Hieroglyphen und Runen und bildeten dann die Basis für die heutigen Zeichen. Manche haben im Laufe der Zeit eine «Ladung» erhalten oder sind missbraucht und umgedeutet worden. Dabei ging jedoch der tiefere, ursprüngliche Sinn hinter diesen Symbolen häufig verloren.

Seelenbilder – intuitive Kreativität

Den Zauber eines Ortes macht eine unbestimmte Spiritualität, eine geistige Atmosphäre, die Aura oder der besondere Spirit aus – geprägt von Menschen, die hier gelebt, gearbeitet und gewirkt haben, aber auch von baulichen Strukturen und Gegebenheiten der Erde, der Natur. Oft haben Orte auch einen „Genius Loci“, eine Art Schutz- oder Ortsgeist, einen „Hüter des Ortes. 

Du wirst das Erspürte zu Papier bringen – in Form eines Urbildes, eines Symbols, das Dir in der Wahrnehmung vor Deinem inneren Auge erschien, Farben, Worte, ein kurzer Satz, der für Dich den Spirit des Ortes oder Deiner Seele ausdrückt. Vielleicht wirst Du das Gefühl haben, dass nicht Du selbst das gemalt hast. Die Quelle sprudelt, Du bist im Fluss ...

In diesem Seminar werden wir die Welt der Symbole und Seelenbilder eröffnen, Kosmogramme sowie Ursymbole und Mandalas wahrnehmen und selbst entwickeln.

Und so können heilende Bilder für Erde, Mensch und Raum entstehen.

Seminarprogramm

Teil 1

  • Ankommen
  • Wahrnehmungskanäle öffnen, Wahrnehmungsübungen, Meditation
  • Einführung in die Welt der Symbole, innere und äußere Bilderreise
  • erste Skizzen
  • Abendprogramm

Teil 2

  • Wahrnehmungsübungen, Meditation – weitgehend im Freien
  • Einführung zu Kosmogrammen
  • persönliche Kosmogramme wahrnehmen, kreieren und mit Aquarellfarben malen
  • Abendprogramm

Teil 3

  • Wahrnehmungsübungen, Meditation – weitgehend im Freien
  • Einführung zu Mandalas
  • persönliche Mandalas wahrnehmen, kreieren und mit Aquarellfarben malen
  • Ritual

Teil 4

  • Ausklang mit Meditation oder Übung
  • Abschluss
  • Abreise

 

Weiterführende Links

Mandala-Malen und Meditation >>

Zauber des Ortes – Magie der Natur >>

Lebensprinzipien >>



Termin

13.–15. September 2024

Freitag 10.00 Uhr bis Sonntag 17.00 Uhr
Schloss Buchenau/Eiterfeld bei Fulda

Seelenbilder – Ursymbole – Kosmogramme

Wahrnehmung – intuitive Kreativität – Meditation

ausführliche Seminarbeschreibung zum Download >>

Kursleiterin: Ulrike Holtzem
Seminarpreis:
390 € / Person
(inkl. 19% MwSt.)

Der Seminarpreis enthält keine Nächtigung/Verpflegung.
Min. 6, max. 10 TeilnehmerInnen

Seminaranmeldung bei Ulrike Holtzem
Anmeldeschluss: 30. Juli 2024


 

2 Übernachtung und Verpflegung (VP)

pro Person im Doppelzimmer
309,00 € (inkl. 19% MwSt.)

pro Person im Einzelzimmer
359,00 € (inkl. 19% MwSt.)

Zimmerwunsch bei Seminarbuchung angeben.
Bezahlung vor Ort ans Hotel.